Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Martin in St. Ingbert-Rohrbach gehören.

Rohrbach

mehr Infos


Hassel

mehr Infos


Oberwürzbach

mehr Infos


Reichenbrunn

 

18. Februar 2021

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtige,

von den zuständigen Ministerien haben wir heute Nachmittag ein Schreiben mit einem Elternbrief erhalten, den ich Ihnen gern weiterleite.

Mit dem kommenden Montag entfällt laut der aktuellen Verordnung der Aufruf an Sie, Ihr Kind, wenn möglich, privat zu betreuen. Sie können Ihr Kind wieder in die KiTa bringen.

Wie Sie dem Schreiben entnehmen können, gibt uns das Land entsprechende hygienische Maßnahmen vor (Maskenpflicht, Lüften, getrennte Gruppen usw.), damit Kinder und Erzieherinnen und Erzieher möglichst gut geschützt sind.

Das bedeutet natürlich für das Personal weiterhin hohe Anforderungen. Aus diesem Grund behalten wir die eingeschränkten Öffnungszeiten bei, wie wir sie schon die ganze Zeit in unseren Einrichtungen gehabt haben.

Wenn es Ihnen aber möglich ist, bitte ich Sie, Ihr Kind weiterhin zu Hause zu betreuen. Leider werden in diesem Fall keine Elternbeiträge übernommen und auch das Kinderkrankengeld kann nicht wegen behördlicher Anordnung in Anspruch genommen werden (siehe Elternbrief).

Sie wurden schon nach dem Bedarf gefragt. Sollte sich für Sie durch das Schreiben der Ministerien etwas ändern, bitte ich Sie alsbald in unseren Einrichtungen Bescheid zu geben (u.a. wegen der Planung für das Essen).

Mit freundlichen Grüßen

Pfr. Alexander Klein, Trägervertreter

 

Informationsschreiben

 

 

 

03. Februar 2021

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

zum besseren Schutz möchte ich Sie ab morgen, Donnerstag 04.02.2021, bitten, beim Betreten unserer Einrichtungen nur noch folgende Maskentypen zu tragen, wie sie im Moment auch für die Geschäfte vorgesehen sind:

OP-Masken oder Masken der Standards KN 95, N 95 oder FFP2. Die Leitungen bzw. die Erzieherinnen und Erzieher können Ihnen den Eintritt ohne einer solchen Maske verweigern.

Dann finden Sie unten einen Elternbrief zu den Elternbeiträgen, den ich Ihnen weiterleiten darf.

Ich weiß, dass auch verstärkt der Wunsch nach einem Angebot für die Kinder da ist, die zu Hause betreut werden. Ich bitte Sie um Ihr Verständnis, dass dies im aktuellen Betreuungsrahmen nicht vorgesehen ist.

Mein Wunsch ist es, dass wir Sie zeitnah nach den nächsten Bund-Länder-Beratungen bzw. Beratungen der saarländischen Landesregierung informieren können, in welcher Form die Betreuung Ihrer Kinder weitergehen kann.

Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Pfr. Alexander Klein, Trägervertreter

 

Elternbrief zu den Elternbeiträgen

 

 

 

 

11. Januar 2021

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Sorgeberechtigte,

bitte beachten Sie unten angefügtes Schreiben der Ministerien für Bildung und Kultur und für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie mit der eindringlichen Bitte, Ihr Kind zu Hause zu betreuen.

Bitte beachten Sie im Schreiben auch die Erstattung der Elternbeiträge um zwei Drittel im Januar. Zum Verfahren erwarten wir als Träger noch genauere Informationen.

Und ich darf Sie auch nochmal auf die Ausnahme der Ein-Personen-Regelung bei der Kinderbetreuung hinweisen (vorletzter Abschnitt).

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Mittragen!

Mit freundlichen Grüßen

Pfr. Alexander Klein, Trägervertreter

zum Schreiben des Miniseriums vom 08.01.2021

 

 

 

08. Januar 2021

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

leider haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine neuen Informationen durch das Land erhalten, außer die Ankündigung, die Ministerpräsident Tobias Hans in seiner Pressekonferenz gestern abgegeben hat. Ich bedauere, dass wir Sie nicht schon früher informieren konnten/können, wie es in den nächsten Wochen bezüglich der Betreuung Ihrer Kinder offiziell (also durch Ankündigungen der entsprechenden Ministerien) weitergeht.

Der Bitte des Ministerpräsidenten komme ich nach und folge ich: Bitte versuchen Sie weiterhin Ihr Kind/Ihre Kinder bis zum Ende des Monats zu Hause zu betreuen. Das Land wird wohl - nach Aussage von Ministerpräsident Hans - die Elternbeiträge für die KiTa für die weiteren Tage des Lockdowns in diesem Monat (ab 11. Januar) übernehmen.

Sollten Sie mehrere Kinder haben, dann können alle zusammen zu einer betreuenden Person gebracht werden. In diesem Fall gilt die Eine-Person-Regelung nicht.


Wenn Sie den dringenden Bedarf haben, dass Ihr Kind betreut werden muss, melden Sie dies bitte bei Ihrer Leitung per E-Mail an, damit diese planen können.

Sobald wir, die Leitungen unserer beiden KiTas oder ich Informationen bekommen, werden wir Sie über die entsprechenden Kanäle informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Pfr. Alexander Klein

 

 

 

 

14. Dezember 2020

Bitte um Betreuung der Kinder zu Hause                                                               

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie aus den Medien mitbekommen haben, stehen wir wieder vor einem erneuten Lockdown. Das betrifft  Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte, aber das betrifft natürlich auch unsere Einrichtungen.

Wir haben bis zu diesem Zeitpunkt noch keine offiziellen Angaben von Seiten der uns betreuenden Ämter. Ich erwarte aber heute noch ein Schreiben und auch einen Elternbrief aus dem Ministerium.

Ich möchte Sie aber schon jetzt bitten, wenn es Ihnen möglich ist, in der Zeit vom 16.12.2020 bis zum 10.01.2021 Ihr Kind zu Hause zu betreuen.

Sobald wir die Informationen haben, werden Sie dazu informiert. Ich bitte Sie auch immer mal wieder auf unsere Homepage zu schauen. Unter „KiTas aktuell“ stellen wir die neuen Informationen ein.

Hier ist auch der Link dazu: https://www.pfarrei-igb-hl-martin.de/kitas-aktuell/

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern alles Gute in dieser Zeit, besonders jetzt auf Weihnachten zu!

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Pfr. Alexander Klein, Trägervertreter

 

 

05. November 2020

Sehr geehrte Eltern in unseren Einrichtungen!

Durch die steigenden Infektionszahlen in unserem Kreis und in unserer Stadt kommt es auch zu immer mehr Kontakten mit betroffenen Personen. Das führt unweigerlich zu mehr Testungen und auch mehr Quarantäne-Fälle in unserer Umgebung und in unseren Einrichtungen. Auch Kinder und Erzieherinnen und Erzieher werden betroffen sein. Andere Einrichtungen in unserer Stadt mussten schon die Erfahrung einer vollständigen Schließung wegen Quarantäne machen.

Damit die Betreuung Ihrer Kinder gut gewährleistet ist und damit wir nicht auf einmal die ganze Einrichtung schließen müssen (und auch Infektionsketten durchbrechen können), müssen wir einige Veränderungen vornehmen.

Das bedeutet, dass vor allem die Öffnungszeiten geändert werden. Diese gelten ab Montag, 09.11.2020:

In der KiTA St. Johannes Rohrbach: 07.30 - 15.30 Uhr

In der KiTa Herz Jesu in Hassel: 07.00 - 15.00 Uhr

Dann bitte ich Sie nach wie vor, eine Mund-Nase-Bedeckung - am besten eine Maske - vor unseren Einrichtungen immer zu tragen.

Des Weiteren bitte ich um die Offenheit den Leitungen gegenüber, wenn Sie selbst Kontaktpersonen oder gar betroffen sind! Wir stehen in engem Kontakt mit dem Gesundheitsamt und den Jugendämtern und stimmen uns immer ab, wie bei einem Fall vorzugehen ist.

Umgekehrt möchte ich sagen, dass wir in unseren Einrichtungen keine Testungen ohne Ihr Einverständnis vornehmen werden. Dies steht im Moment sowieso nicht im Raum.

Ich hoffe nicht, dass wir noch weitere Einschränkungen erleben. Sollte die Situation sich wieder entspannen, werden wir natürlich wieder zu den normalen Öffnungszeiten zurückkehren.

Von daher bitte ich Sie um Verständnis für unsere Maßnahmen!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern alles Gute in dieser unsicheren Zeit!


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Pfr. Alexander Klein, Trägervertreter

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

12. August 2020

 

Liebe Eltern unserer Kita Herz Jesu,

 

die letzten Wochen waren für uns alle sehr turbulent und aufregend. Die Planungen von heute waren morgen meist schon wieder hinfällig und Plan B, C oder manchmal auch D ist in kraft getreten. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen allen, Ihren Kindern, meinem Team und Herrn Pfarrer Klein bedanken, dass wir mit Rücksichtnahme, gegenseitiger Unterstützung, Vernunft und Flexibilität durch diese Zeit gekommen sind und die kleinen und großen Hürden meistern konnten!

Die drei Wochen Sommerferien haben uns allen gut getan und wir alle konnten Kraft und Energie tanken. Corona ist noch lange nicht vorbei, aber ich freue mich, dass wir ab Montag wieder einen weiteren Schritt Richtung Normalität gehen können, wenngleich noch einiges zu beachten ist. Die wichtigsten Punkte fasse ich kurz für Sie zusammen.

 

  • Die Kita ist ab Montag wieder von 7.00h bis 17.00h geöffnet. D.h., die Randzeiten (7-8h, 15-17h) sind wie gehabt im Jugendheim.
  • Eine Durchmischung in den Randzeiten, bei Zufallsbegegnungen (Waschraum, Garderobe), bei Festen, (in Kürze) Koop ist erlaubt. Ansonsten werden die Kinder weiterhin vorwiegend in ihrer Stammgruppe betreut.
  • Auf das Ruhen für die Kindergartenkinder müssen wir aktuell noch verzichten.
  • Aufgrund der beengten Platzverhältnisse im Jugendheim bitten wir Sie weiterhin, Ihr Kind an der Tür abzugeben. Wir nehmen es dort gerne in Empfang. Zu Ihrem und unserem Schutz tragen Sie bitte weiterhin in der Bring- und Abholsituation einen Mundschutz.
  • Wir werden weiterhin alle um 12.00h Mittagessen.
  • Personen, die aus einem Risikogebiet zurückkehren, sind gesetzlich dazu verpflichtet, entweder 14 Tage in Quarantäne zu bleiben oder eine negativ- Testung vorzulegen, um den Besuch in der Kita wieder aufnehmen zu dürfen. Bitte sprechen Sie uns in diesem Fall am Montag unaufgefordert an.

 

Nun wünsche ich uns allen noch ein paar schöne freie Tage und freue mich, am Montag alle wiederzusehen!

 

Bis dahin eine gute Zeit!

 

Nina Rambaud

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

10. Juni 2020                                                                                                                                                            

Liebe Eltern der KiTa in Hassel,

 

nach der Besprechung heute kann ich Ihnen nun Folgendes mitteilen:

Ab Montag, 15.06.2020, öffnen wir die KiTa wieder für alle Kinder. Leider müssen wir aber die Öffnungszeiten der KiTa reduzieren, damit alle Hygiene- und Sicherheitsvorschriften umgesetzt werden können.

So gelten ab diesem Montag vorerst folgende Öffnungszeiten: 7.00 - 15.00 Uhr. Damit können wir gewährleisten, dass alle Gruppen offen sind.

Bitte beachten Sie vor der Einrichtung die Abstandsmarkierungen. Ein Zutritt zur Einrichtung können wir Ihnen im Moment nicht ermöglichen. Ihr Kind wird an der Eingangstür abgeholt bzw. zur Eingangstür gebracht.

Ziehen Sie bitte eine Mund-Nase-Bedeckung auf, wenn Sie Ihr Kind an der Einrichtung abgeben bzw. abholen.

Wir freuen uns, dass wir nun endlich eine Lösung gefunden haben und alle Kinder wieder aufnehmen können. Sollten Sie Ihr Kind wegen der aktuellen Lage gern noch zu Hause betreuen wollen, verstehen wir dies natürlich. Geben Sie in diesem Fall bitte ein kurze Rückmeldung an Frau Rambaud, wie Sie sich auch in allen anderen Fragen an sie wenden können.

 

Mit freundlichen Grüßen
Pfr. Alexander Klein, Trägervertreter

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

04. Juni 2020


Liebe Eltern der KiTa St. Johannes in Rohrbach,

für die  KiTa St. Johannes in Rohrbach kann ich Ihnen nun folgende Regelung für den eingeschränkten Regelbetrieb mitteilen:

Wir öffnen die KiTa wieder für alle Kinder ab dem kommenden Montag!

Um aber alle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu gewährleisten, müssen wir unsere Öffnungszeiten anpassen.
Ab Montag, 08.06., gelten vorerst folgende Öffnungszeiten in der Einrichtung:                     7.30 Uhr - 15.30 Uhr.
Wir versuchen damit alle Gruppen offen zu halten und möglichst Gruppenschließungen zu vermeiden.

* Bitte betreten Sie die Einrichtung nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung.
* Halten Sie bitte den Abstand zu anderen Personen ein.
* Geben Sie Ihre Kinder bitte an der Gruppenraumtür ab.
* Die Gruppenräume selbst bitte nicht betreten.

Wir freuen uns, wenn die Kinder wieder kommen. Umgekehrt verstehen wir es aber auch, wenn Sie Ihr Kind wegen der aktuellen Lage noch zu Hause betreuen möchten.

 

Mit freundlichen Grüßen,
Pfr. Alexander Klein

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Empfehlungen zum Infektionsschutz - BITTE LESEN!!!

Elterninfo vom 05.06.2020

 

 

Anzeige

Anzeige